Der Museumspark

 

Das Gebäude des Hauptmuseums ist in dem großen Altkomplex des Glaswerkes
integriert. Weiterhin befinden sich im Gebäudekomplex das Museumscafe“da capo“ und die Pension „Zum Glasmacher“.

Das Postmuseum liegt direkt gegenüber dem Hauptgebäude. Günstiger Weise befindet sich dort auch die öffentliche Bushaltestelle.

An das Museum schließt sich unmittelbar ein Park an mit einer 350jährigen Linde, Springbrunnen und Kinderspielplätzen. Für PKW und Busse sind ausreichend Parkplätze vorhanden.

Ebenfalls im ehemaligen Glashüttengebäuden findet man die international ausgerichtete Firma „Polycare“. Ihre selbstleuchtenden Steine können auch im Museum gekauft werden.

Über ein kleinen Stichweg kommt man auf den wildromantischen Wildererpfad.